Bauchdeckenstraffung – Wie wird eine Abdominoplastik durchgeführt?

Bei der Bauchdeckenstraffung oder auch Abdominiplastik ist ein Schnitt nicht vermeidbar. Dabei wird die Schnittführung unauffällig und sorgfältig durchgeführt, um hässliche Narben zu vermeiden. Haut und Unterhautfettgewebe des Bauches werden vom Einschnitt ausgehend von der Muskulatur abgelöst, straffgezogen, der Überschuss an Haut entfernt und schließlich wird alles wieder zusammengefügt. In einigen Fällen kommt eine Straffung der Muskulatur im Zuge der Bauchdeckenstraffung hinzu.

Eine weitere Option der Abdominoplastik ist die ausgedehnte Bauchdeckenstraffung. Bei dieser Operationstechnik, welche die Entfernung von Fettgewebe, die Straffung des darunter liegenden Muskelgewebes und eine ausgiebige Entfernung überschüssiger Haut im Bauchbereich beinhaltet, wird der Nabel zuerst umschnitten und am Ende des schönheitschirurgischen Eingriffs auf optisch natürlicher Höhe wieder eingesetzt.

SCHWANGERSCHAFTSSTREIFEN, NEIN DANKE!

Einer der bekanntesten „Schönheitsfehler“ bei Frauen mit Kindern sind die sogenannten Schwangerschaftsstreifen. Diese treten meist bei Frauen mit Bindegewebsschwäche nach einer Schwangerschaft in Kombination mit erschlaffter Haut im Bauchbereich auf und können zu einer täglichen Belastung des Selbstwertgefühles werden.

Wir haben die Lösung!

Mithilfe einer Bauchdeckenstraffung können Sie dem Großteil der Narben Lebwohl sagen. Bei dem Eingriff werden unter anderem auch Teile des Hautüberschusses am Unterbauch entfernt, wodurch in den meisten Fällen auch die Schwangerschaftsstreifen beseitigt werden.

Sollten Sie auch oberhalb des Nabels Streifen haben, können diese in einer separaten Sitzung (nicht zusammen mit der Bauchdeckenstraffung) mit anderen Methoden behandelt werden. Das Hautbild wird dadurch verbessert und die Streifen gemildert, auch wenn sie dabei nicht völlig entfernbar sind.

Die Rektusdiastase

Ein weiteres Problem, das oft durch Schwangerschaft oder Übergewicht verursacht wird, ist die Rektusdiastase (Mittellinienbruch). Es handelt sich dabei um ein Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskulatur, welches nach starker Gewichtszunahme oder Schwangerschaft entstehen kann. Ursache ist eine Bauchwandschwäche. Bei der Bauchdeckenstraffung müssen daher oftmals zwei verschiedene Probleme korrigiert werden. Neben der Entfernung der sogenannten Fettschürze (Haut- und Fettüberschuss im Bauchbereich) muss auch die Rektusdiastase korrigiert werden. Dies gelingt in vielen Fällen selbst durch intensives körperliches Training nicht, kann aber im Rahmen der Bauchdeckenstraffung erfolgen.

WELCHE RISIKEN ODER KOMPLIKATIONEN KÖNNEN BEI DER BAUCHDECKENSTRAFFUNG AUFTRETEN?

Jede Operation bring Risiken mit sich. Im Folgenden einige mögliche Komplikationen einer Bauchstraffung.

  • Taubheitsgefühl der Bauchwand
  • Wundheilstörung
  • Hauttütchen am Narbenende
  • Reizergüsse

Sie haben Fragen zu den möglichen Komplikationen und Risiken? Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch und beantworten mit Freude alle Ihre Fragen.

WAS PASSIERT NACH DER BAUCHDECKENSTRAFFUNGS-OPERATION?

Auf die ganze Operationsfläche wird nach dem Eingriff ein Mieder angelegt. Nach der Bauchdeckenstraffungs-Operation ist bis zum nächsten Tag Bettruhe erforderlich, wobei die Beine angewinkelt werden müssen, damit eine Spannung auf die Nähte verhindert wird. Eine Streckung der Bauchdecke muss ebenfalls vermieden werden. Die Fäden lösen sich von selbst auf und müssen nicht entfernt werden. Hautpflege und leichter Druck auf das operierte Gebiet sind nach der Bauchdeckenstraffung ebenso wichtig, wie körperliche Schonung für etwa vier Wochen. In unserer Praxis werden täglich für eine Stunde Lymphdrainagen durchgeführt. Für zwei Wochen muss eine Thromboseprophylaxe genommen werden.

KONTAKTFORMULAR

Sie sind unzufrieden mit einem oder mehreren Bereichen an Ihrem Körper? Dann lassen Sie uns das gemeinsam ändern! Vereinbaren Sie gleich hier ein persönliches Gespräch!











*Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bauchdecken-straffung – Wie wird eine Abdominoplastik durchgeführt?

Bei der Bauchdeckenstraffung oder auch Abdominiplastik ist ein Schnitt nicht vermeidbar. Dabei wird die Schnittführung unauffällig und sorgfältig durchgeführt, um hässliche Narben zu vermeiden. Haut und Unterhautfettgewebe des Bauches werden vom Einschnitt ausgehend von der Muskulatur abgelöst, straffgezogen, der Überschuss an Haut entfernt und schließlich wird alles wieder zusammengefügt. In einigen Fällen kommt eine Straffung der Muskulatur im Zuge der Bauchdeckenstraffung hinzu.

Eine weitere Option der Abdominoplastik ist die ausgedehnte Bauchdeckenstraffung. Bei dieser Operationstechnik, welche die Entfernung von Fettgewebe, die Straffung des darunter liegenden Muskelgewebes und eine ausgiebige Entfernung überschüssiger Haut im Bauchbereich beinhaltet, wird der Nabel zuerst umschnitten und am Ende des schönheitschirurgischen Eingriffs auf optisch natürlicher Höhe wieder eingesetzt.

SCHWANGERSCHAFTS-STREIFEN, NEIN DANKE!

Einer der bekanntesten „Schönheitsfehler“ bei Frauen mit Kindern sind die sogenannten Schwangerschaftsstreifen. Diese treten meist bei Frauen mit Bindegewebsschwäche nach einer Schwangerschaft in Kombination mit erschlaffter Haut im Bauchbereich auf und können zu einer täglichen Belastung des Selbstwertgefühles werden.

Wir haben die Lösung!

Mithilfe einer Bauchdeckenstraffung können Sie dem Großteil der Narben Lebwohl sagen. Bei dem Eingriff werden unter anderem auch Teile des Hautüberschusses am Unterbauch entfernt, wodurch in den meisten Fällen auch die Schwangerschaftsstreifen beseitigt werden.

Sollten Sie auch oberhalb des Nabels Streifen haben, können diese in einer separaten Sitzung (nicht zusammen mit der Bauchdeckenstraffung) mit anderen Methoden behandelt werden. Das Hautbild wird dadurch verbessert und die Streifen gemildert, auch wenn sie dabei nicht völlig entfernbar sind.

Die Rektusdiastase

Ein weiteres Problem, das oft durch Schwangerschaft oder Übergewicht verursacht wird, ist die Rektusdiastase (Mittellinienbruch). Es handelt sich dabei um ein Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskulatur, welches nach starker Gewichtszunahme oder Schwangerschaft entstehen kann. Ursache ist eine Bauchwandschwäche. Bei der Bauchdeckenstraffung müssen daher oftmals zwei verschiedene Probleme korrigiert werden. Neben der Entfernung der sogenannten Fettschürze (Haut- und Fettüberschuss im Bauchbereich) muss auch die Rektusdiastase korrigiert werden. Dies gelingt in vielen Fällen selbst durch intensives körperliches Training nicht, kann aber im Rahmen der Bauchdeckenstraffung erfolgen.

WELCHE RISIKEN ODER KOMPLIKATIONEN KÖNNEN BEI DER BAUCHDECKEN-STRAFFUNG AUFTRETEN?

Jede Operation bring Risiken mit sich. Im Folgenden einige mögliche Komplikationen einer Bauchstraffung.

  • Taubheitsgefühl der Bauchwand
  • Wundheilstörung
  • Hauttütchen am Narbenende
  • Reizergüsse

Sie haben Fragen zu den möglichen Komplikationen und Risiken? Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch und beantworten mit Freude alle Ihre Fragen.

WAS PASSIERT NACH DER BAUCHDECKEN-STRAFFUNGS-OPERATION?

Auf die ganze Operationsfläche wird nach dem Eingriff ein Mieder angelegt. Nach der Bauchdeckenstraffungs-Operation ist bis zum nächsten Tag Bettruhe erforderlich, wobei die Beine angewinkelt werden müssen, damit eine Spannung auf die Nähte verhindert wird. Eine Streckung der Bauchdecke muss ebenfalls vermieden werden. Die Fäden lösen sich von selbst auf und müssen nicht entfernt werden. Hautpflege und leichter Druck auf das operierte Gebiet sind nach der Bauchdeckenstraffung ebenso wichtig, wie körperliche Schonung für etwa vier Wochen. In unserer Praxis werden täglich für eine Stunde Lymphdrainagen durchgeführt. Für zwei Wochen muss eine Thromboseprophylaxe genommen werden.

KONTAKTFORMULAR

Sie sind unzufrieden mit einem oder mehreren Bereichen an Ihrem Körper? Dann lassen Sie uns das gemeinsam ändern! Vereinbaren Sie gleich hier ein persönliches Gespräch!



*Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung