Brustvergrößerung

Brustvergrößerung – Mit Implantaten zur Traumbrust

Eine schön geformte Brust, genau in der richtigen Größe, ist ein Symbol für Weiblichkeit und Attraktivität. Eine kleine oder erschlaffte Brust hingegen ist für viele Frauen ein wunder Punkt, ein subjektiv empfundener Makel, der bei manchen sogar zu psychischen Problemen führen kann. Daher hat es sich Frau Dr. Millesi zur Aufgabe gemacht, Frauen auf ihrem Weg der Veränderung mit all ihrem Können und dem Einsatz perfekt passender Brust-Implantate (Silikonimplantate) zu unterstützen.

Dank Dr. Millesis Ausbildung in der plastischen sowie ästhetischen Chirurgie und der langjährigen Erfahrung, zählt sie und Ihr Team zu den Top Schönheitschirurgen in Österreich. Brustoperationen, wie Brustvergrößerungen, Bruststraffungen, Brustrekonstruktionen und Brustverkleinerungen gehören zu ihren Spezialgebieten.

Gerne besprechen wir in einem Beratungsgespräch alle Belange der Brustvergrößerung mit Ihnen. Wir erörtern, ob Sie als Patientin für eine Brust-OP infrage kommen, den Verlauf des Eingriffs sowie die Wahl der passenden Brustimplantate bzw. Silikonimplantate – keine Ihrer Fragen bleibt unbeantwortet.

Was kann Dr. Millesi und Ihr Team für Sie als Patientin tun?

Sie fühlen sich mit Ihrer Brust unwohl und trauen sich kaum Bikinis oder ausgeschnittene T-Shirts zu tragen? Dann haben wir die Lösung für Sie: die Brustvergrößerung mittels Silikonimplantaten!

Mithilfe der Brustvergrößerung mit exakt passenden Implantaten, die mit kohäsivem oder auch schneidbarem Silikon-Gel gefüllt sind, gelingt es Dr. Millesi jeder Patientin den Wunsch nach einer schön geformten, großen Brust zu ermöglichen. Die Brust-Implantate gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Nachdem diese im Vorfeld in einem ausführlichen Beratungsgespräch von der Patientin ausgewählt wurden, werden sie bei einem operativen Eingriff in Vollnarkose eingesetzt.

Wie funktioniert der Eingriff bei einer Brustvergrößerung?

Grundsätzlich wird während der Operation zur Brustvergrößerung ein Schnitt in der Brustumschlagfalte gemacht, über welchen das Implantat eingesetzt werden soll. Auf Wunsch ist es auch möglich, den Schnitt in der Achselhöhle oder am Warzenhofrand auszuführen.

Der nächste Schritt des Eingriffes ist in den meisten Fällen das Einsetzen des von Ihnen gewählten Implantats unter die Muskulatur der Brust. Der Grund dafür ist, dass es unter dem Brustmuskel seltener zu Verhärtungen kommt. Außerdem bedeckt die Gewebeschicht des Brustmuskels das Implantat und schützt es somit besser.

Eine Ausnahme von der Platzierung des Implantats unter der Brustmuskulatur ist die Straffung einer leicht erschlafften Brust. Hierbei wird das Brustimplantat über die Muskulatur gesetzt, da diese Methode die Erschlaffung besser ausgleicht.

Worauf müssen Sie sich als Patientin vor und nach der Brustvergrößerung einstellen?

Wenn Sie sich für eine Brustvergrößerung entscheiden, sollten Sie ein paar Wochen vor und nach der Brustvergrößerung bestimmte „Regeln“ einhalten, um das Ergebnis der Brustvergrößerung nicht zu gefährden.

Vor der Brustvergrößerung:

Für den Fall, dass Sie Vitamine oder blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten Sie die Einnahme etwa 1 Woche vor dem Eingriff absetzen.

Für Raucherinnen gilt: Um das ästhetische Ergebnis der Brustvergrößerung nicht zu gefährden und Wundheilstörungen zu vermeiden, sollten Sie eine Rauchpause einlegen, die 1 Woche vor dem Eingriff beginnt und erst 4 Wochen nach der Operation endet. Fällt Ihnen der Rauchstopp schwer, reduzieren Sie den Zigarettenkonsum zumindest au max. 3 Zigaretten pro Tag.

 

Nach der Brustvergrößerung:

Um die Wunden nach der Brustvergrößerung zu schützen werden sie bis zur Nahtentfernung mit einem sterilen Verband versehen. Außerdem bekommen Sie von uns einen straff sitzenden BH, der zur Ruhigstellung sowie zur Stützung dient und den Sie für vier Wochen tragen sollten.

Die Operationsnähte können je nach Operationsmethode nach zwei Wochen entfernt werden.

Jegliche Sportarten, die den Brustraum belasten sowie schweres Heben sollten Sie ebenfalls für vier Wochen vermeiden.

Bei regelmäßigen Kontrollterminen wird der Fortschritt des Heilungsprozesses festgestellt.

Hier noch einige mögliche Risiken, die in den ersten Wochen nach einer Brustvergrößerung auftreten können:

  • Dislokation der Implantate
  • Schwellungen
  • Blutergüsse
  • Spannungsgefühle
  • Gefühlsstörungen
  • Infektion

Diese Risiken können in den ersten Wochen nach dem Eingriff auftreten. Jedoch sind die meisten Komplikationen nach einer Woche vorbei. Sollte eine oder mehrere dieser möglichen Folgen einer Brustvergrößerung bei Ihnen auftreten, werden wir dies bei einem der Kontrolltermine feststellen und sofort die notwendigen Maßnahmen einleiten. Bei Dr. Millesi und Ihrem Team sind Sie von Beginn der Brustvergrößerung, dem ersten Beratungsgespräch, bis zum letzten Kontrolltermin in besten Händen.

KONTAKTFORMULAR

Sollten Sie schon im Vorfeld Fragen haben, können Sie uns gerne gleich hier kontaktieren und wir werden all Ihre Fragen in Bezug auf die Brustvergrößerung und den Eingriff gerne beantworten!











*Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Brustvergrößerung – Mit Implantaten zur Traumbrust

Eine schön geformte Brust, genau in der richtigen Größe, ist ein Symbol für Weiblichkeit und Attraktivität. Eine kleine oder erschlaffte Brust hingegen ist für viele Frauen ein wunder Punkt, ein subjektiv empfundener Makel, der bei manchen sogar zu psychischen Problemen führen kann. Daher hat es sich Frau Dr. Millesi zur Aufgabe gemacht, Frauen auf ihrem Weg der Veränderung mit all ihrem Können und dem Einsatz perfekt passender Brust-Implantate (Silikonimplantate) zu unterstützen.

Dank Dr. Millesis Ausbildung in der plastischen sowie ästhetischen Chirurgie und der langjährigen Erfahrung, zählt sie und Ihr Team zu den Top Schönheitschirurgen in Österreich. Brustoperationen, wie Brustvergrößerungen, Bruststraffungen, Brustrekonstruktionen und Brustverkleinerungen gehören zu ihren Spezialgebieten.

Gerne besprechen wir in einem Beratungsgespräch alle Belange der Brustvergrößerung mit Ihnen. Wir erörtern, ob Sie als Patientin für eine Brust-OP infrage kommen, den Verlauf des Eingriffs sowie die Wahl der passenden Brustimplantate bzw. Silikonimplantate – keine Ihrer Fragen bleibt unbeantwortet.

Was kann Dr. Millesi und Ihr Team für Sie als Patientin tun?

Sie fühlen sich mit Ihrer Brust unwohl und trauen sich kaum Bikinis oder ausgeschnittene T-Shirts zu tragen? Dann haben wir die Lösung für Sie: die Brustvergrößerung mittels Silikonimplantaten!

Mithilfe der Brustvergrößerung mit exakt passenden Implantaten, die mit kohäsivem oder auch schneidbarem Silikon-Gel gefüllt sind, gelingt es Dr. Millesi jeder Patientin den Wunsch nach einer schön geformten, großen Brust zu ermöglichen. Die Brust-Implantate gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Nachdem diese im Vorfeld in einem ausführlichen Beratungsgespräch von der Patientin ausgewählt wurden, werden sie bei einem operativen Eingriff in Vollnarkose eingesetzt.

Wie funktioniert der Eingriff bei einer Brustvergrößerung?

Grundsätzlich wird während der Operation zur Brustvergrößerung ein Schnitt in der Brustumschlagfalte gemacht, über welchen das Implantat eingesetzt werden soll. Auf Wunsch ist es auch möglich, den Schnitt in der Achselhöhle oder am Warzenhofrand auszuführen.

Der nächste Schritt des Eingriffes ist in den meisten Fällen das Einsetzen des von Ihnen gewählten Implantats unter die Muskulatur der Brust. Der Grund dafür ist, dass es unter dem Brustmuskel seltener zu Verhärtungen kommt. Außerdem bedeckt die Gewebeschicht des Brustmuskels das Implantat und schützt es somit besser.

Eine Ausnahme von der Platzierung des Implantats unter der Brustmuskulatur ist die Straffung einer leicht erschlafften Brust. Hierbei wird das Brustimplantat über die Muskulatur gesetzt, da diese Methode die Erschlaffung besser ausgleicht.

Worauf müssen Sie sich als Patientin vor und nach der Brustvergrößerung einstellen?

Wenn Sie sich für eine Brustvergrößerung entscheiden, sollten Sie ein paar Wochen vor und nach der Brustvergrößerung bestimmte „Regeln“ einhalten, um das Ergebnis der Brustvergrößerung nicht zu gefährden.

Vor der Brustvergrößerung:

Für den Fall, dass Sie Vitamine oder blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten Sie die Einnahme etwa 1 Woche vor dem Eingriff absetzen.

Für Raucherinnen gilt: Um das ästhetische Ergebnis der Brustvergrößerung nicht zu gefährden und Wundheilstörungen zu vermeiden, sollten Sie eine Rauchpause einlegen, die 1 Woche vor dem Eingriff beginnt und erst 4 Wochen nach der Operation endet. Fällt Ihnen der Rauchstopp schwer, reduzieren Sie den Zigarettenkonsum zumindest au max. 3 Zigaretten pro Tag.

 

Nach der Brustvergrößerung:

Um die Wunden nach der Brustvergrößerung zu schützen werden sie bis zur Nahtentfernung mit einem sterilen Verband versehen. Außerdem bekommen Sie von uns einen straff sitzenden BH, der zur Ruhigstellung sowie zur Stützung dient und den Sie für vier Wochen tragen sollten.

Die Operationsnähte können je nach Operationsmethode nach zwei Wochen entfernt werden.

Jegliche Sportarten, die den Brustraum belasten sowie schweres Heben sollten Sie ebenfalls für vier Wochen vermeiden.

Bei regelmäßigen Kontrollterminen wird der Fortschritt des Heilungsprozesses festgestellt.

Hier noch einige mögliche Risiken, die in den ersten Wochen nach einer Brustvergrößerung auftreten können:

  • Dislokation der Implantate
  • Schwellungen
  • Blutergüsse
  • Spannungsgefühle
  • Gefühlsstörungen
  • Infektion

Diese Risiken können in den ersten Wochen nach dem Eingriff auftreten. Jedoch sind die meisten Komplikationen nach einer Woche vorbei. Sollte eine oder mehrere dieser möglichen Folgen einer Brustvergrößerung bei Ihnen auftreten, werden wir dies bei einem der Kontrolltermine feststellen und sofort die notwendigen Maßnahmen einleiten. Bei Dr. Millesi und Ihrem Team sind Sie von Beginn der Brustvergrößerung, dem ersten Beratungsgespräch, bis zum letzten Kontrolltermin in besten Händen.

KONTAKTFORMULAR

Sollten Sie schon im Vorfeld Fragen haben, können Sie uns gerne gleich hier kontaktieren und wir werden all Ihre Fragen in Bezug auf die Brustvergrößerung und den Eingriff gerne beantworten!



*Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung